Logo IM_w.png

INFOMINDS News

Tonerlieferungen - automatisiert und genau zur richtigen Zeit

Die Automatisierung von Tonerlieferungen hilft, die Prozesse zu automatisieren und die Kosten im Blick zu behalten. Durch zu früh gelieferte Toner entstehen unnötige Kosten, die durch die Logik eines modernen ERP Systems vermieden werden können. Auch manuelle Erfassungen von Toneraufträgen z.B. durch telefonische Bestellannahmen erhöhen die internen Prozesskosten um ein Vielfaches.





Durch den Einsatz moderner Lösungen, wie Fleet Management oder Webportalen, ist die rechtzeitige Versorgung mit Toner für Kunden gewährleistet, „quasi Just in Time“. Entweder wird die Tonerbestellung automatisch vom Fleet System generiert oder der Kunde bestellt den Toner über das Webportal seines Dienstleisters. Aber wie kann ich als Dienstleister gewährleisten, dass der Toner nicht zu früh gewechselt wird?


Toner mit einer Restmenge von 20% können an kleinen Arbeitsplatzdruckern eventuell noch einige Wochen oder gar Monate für geringe Druckvolumen ausreichen, hingegen sind 20% in einer Marketingabteilung mit hohem Druckvolumen schon sehr gering und der Toner könnte noch am selben Tag zu Ende gehen.


Durch die Integration von Fleet Management Lösungen direkt im ERP gibt es eine Lösung. Das ERP rechnet aufgrund der eigenen Logik genau aus, wie lange der Toner noch ausreicht und schlägt dem Benutzer dann entsprechende Lieferungen vor. So ist gewährleistet, dass Ihre Kunden den Toner nicht zu früh wechseln und Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.


Wünschen Sie weitere Informationen zu Tonerlieferungen mit RADIX, dann kommen Sie gern auf uns zu.

27 Ansichten